ohne Alkohol

Selbsthilfeforum

Da es hier in dieser Liste für Hilfsangebote um den Bereich Schulmedizin für alkoholkranke Menschen geht, möchten wir Ihnen aber hier einen Erfahrungsaustausch mit anderen trockenen Alkoholikern und deren Angehörige anbieten.

Neben der Schulmedizin, wenn wir jetzt mal die Hilfsangebote von Ärzten für den ambulanten oder Kliniken für den stationären Alkoholentzug, Therapieeinrichtungen für die langfristige Alkoholentwöhnung, Gespräche mit Psychologen und/oder Therapeuten als Schulmedizin verstehen wollen, ist auch die Selbsthilfe eine wichtige Unterstützung für ein dauerhaft alkoholfreies Leben.

Im Alkoholikerforum können Sie sich mit anderen trockenen Alkoholikern austauschen, aus ihren Erfahrungen lernen. Trockene Alkoholiker, die schon viele Jahre ohne leben, können Ihnen mit ihren Erfahrungen helfen, wie Sie auch wieder ein selbstbestimmtes Leben ohne Alkohol führen können.

Wichtig ist natürlich, dass Sie es selbst möchten. Die Einsicht in die eigene Erkrankung in die Alkoholkrankheit ist eine wichtige Voraussetzung, denn nur wer sich verändern möchte, wird auch Hilfe annehmen können. Einen trockenen Weg zu gehen, der Ihnen von anderen Menschen, Organisationen, Arbeitgebern oder Behörden aufgedrückt wird, wird selten erfolgreich sein und ist meist nur von kurzer Dauer. Ist der äußere Druck nicht mehr vorhanden, lässt oft die Motivation zur Nüchternheit nach.

Jeder kann ein alkoholfreies Leben erlernen, wenn er oder sie es denn selbst für sich auch möchte.

Hilfe für alkoholkranke Menschen gibt es in einem großen Spektrum, aber Hilfe kann nur ankommen, wenn die Hilfe auch gewünscht ist.

Die Einsicht in die eigene Alkoholerkrankung bedeutet, dass man erkannt hat, mit der Droge Alkohol nicht umgehen zu können. Ein Leben ohne Alkohol ist kein Verzicht, denn niemand braucht ein bewusstseinsveränderndes Rauschmittel für ein zufriedenes Leben.

Lassen Sie sich helfen, wenn Sie soweit sind, Hilfe in Anspruch nehmen zu können.

Zum Erfahrungsaustausch im Selbsthilfeforum