Angstbewältigung Alkoholentzug

Leider habe ich das Gefühl, dass ich einfach immer Alkohol trinken muss, um meine Angstzustände und Panikattacken in den Griff zu bekommen. Nur zu Hause fühle ich mich einigermaßen sicher, aber dann zucke ich auch bei jedem Geräusch zusammen. Woran das liegt, kann ich nicht sagen.

Meine Therapeutin, bei der ich in Behandlung bin, sagt, es wäre eine Art soziale Phobie und ich muss lernen mich mit anderen Menschen zu umgeben. Ob da eine Psychotherapie für Selbstwertgefühl bei Kontaktschwierigkeiten hilfreich ist, wie dort schon gefragt? Ich weiß mir keinen wirklichen Rat mehr und sinke immer mehr in die Alkoholabhängigkeit ab. Alkohol ist ja auch nicht der richtige Weg, denn das macht ja alles nur noch schlimmer.

Allerdings denke ich, dass ich schon soweit bin, dass ich zu einem Alkoholentgiftung im Krankenhaus reingehen muss, denn wenn ich mal nichts trinke, bin ich noch unruhiger und aufgeregt. So eine Alkoholbehandlung möchte ich ja auch machen, aber da sind dann eben auch viele andere Menschen und ein Einzelzimmer wird man dort sicherlich nicht bekommen.

Nun rede ich immer wieder mit Psychologen und Therapeuten, die ja alle irgendwie das Gleiche sagen, aber kann mich nicht wirklich dazu entschließen, den ersten Schritt nun auch anzugehen.

Ähnliche Hilfsangebote oder Fragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.